Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Litauen und Kolumbien werden OECD-Mitglieder

30 Mai 2018 - OECD Woche 2018 - Litauen und Kolumbien werden OECD-Mitglieder

Von links nach rechts: Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich; Dalia Grybauskaitė, Präsidentin von Litauen; Juan Manuel Santos, Präsident von Kolumbien und Angel Gurría, Generalsekretär der OECD., © OECD/Julien Daniel

Artikel

Die Beitrittserklärungen beider Staaten sind am 30. Mai unterzeichnet worden.

Die Unterzeichnung erfolgte durch die litauische Staatspräsidentin Dalia Grybauskaitė und den kolumbianischen Staatspräsidenten Juan Santos sowie OECD-Generalsekretär Angel Gurría. Der französische Staatspräsident, Emmanuel Macron, nahm an der Zeremonie teil.

Vorausgegangen waren in beiden Fällen mehrjährige Beitrittsprozesse, in deren Verlauf Litauen und Kolumbien zahlreiche Instrumente und Standards der OECD umgesetzt haben. Auf dieser Basis entschied der Rat der OECD im Mai 2018, den Generalsekretär zur Unterzeichnung zu autorisieren. Rechtskräftig werden die Beitritte mit der Hinterlegung der Ratifizierungsurkunden bei der französischen Regierung.

Weitere Informationen

30. Mai 2018 OECD-Beitritt Kolumbien
Von links nach rechts: Angel Gurría, Generalsekretär der OECD und Juan Manuel Santos, Präsident von Kolumbien© OECD/Julien Daniel

30. Mai 2018 OECD-Beitritt Litauen
Angel Gurría, Generalsekretär der OECD und Dalia Grybauskaitė, Präsidentin von Litauen© HervŽ Cortinat/OEDC
nach oben