Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Beschäftigung und Soziales

Agentur für Arbeit

Agentur für Arbeit, © Revierfoto

28.03.2019 - Artikel

Beschäftigung und Soziales

Zuständig: Florian Jäger, Tel. + 33 (0)1 55 74 57 05, Kontaktformular

Das OECD-Direktorat für Beschäftigung, Arbeit und Soziales befasst sich mit Beschäftigungs-, Sozial-, Migrations- und Gesundheitspolitik. Für Deutschland ist die langjährige umfassende Erfahrung der OECD gerade in diesem Bereich besonders wichtig. Die Organisation stellt nicht nur wichtige und grundlegende Daten und Analysen zur Verfügung, sondern ist auch ein unverzichtbares Forum für den Austausch der Staaten untereinander.

Im Bereich Beschäftigung untersucht die OECD, wie Beschäftigung und Arbeitsmarkt je nach Region, Geschlecht, Art der Arbeitsverhältnisse und den unterschiedlichen Arbeitsbedingungen innerhalb der OECD-Länder und ausgewählter Nichtmitgliedstaaten variieren. Zudem werden regelmäßig die Beschäftigungs- und Sozialpolitik der Mitgliedstaaten und das Personalmanagement im öffentlichen Sektor analysiert. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen werden u.a. im jährlich erscheinenden „OECD-Beschäftigungsausblick“ veröffentlicht. Eine wichtige Rolle spielen aus deutscher Sicht auch wachsende Ungleichheiten und die Vermittlung benötigter Kompetenzen („skills“-Strategie).

Die OECD ist seit vielen Jahren aktiv im Bereich Migration und verfügt hier über große Expertise. Sie untersucht die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen von Migration in den Aufnahme- wie auch in den Herkunftsländern.

Bei der Analyse der Gesundheitspolitik verschiedener Länder verfolgt die OECD einen breiten Ansatz, um die Wechselbeziehungen verschiedener Politikbereiche zu berücksichtigen. Ferner sammelt und vergleicht die OECD Daten in der regelmäßig erscheinenden Publikation „ Gesundheit auf einen Blick“, einer der umfassendsten länderübergreifenden Gesundheitsstatistiken.


nach oben